Ziel

Ziel des 3-stündigen E-Smog Workshops an Schulen in NÖ ist es, Jugendlichen einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Handy in Bezug auf die Strahlung und die Mitmenschen zu vermitteln.

Inhalt

Zielgruppe

SchülerInnen ab der 4. Schulstufe.

Maximale Anzahl der TeilnehmerInnen

30

Dauer

3 Schulstunden

Kosten

Workshoppreis: 300€
Anfahrtskosten: amtliches km-Geld ab St. Pölten
Werden in einem Schuljahr an einer Schule mehrere Workshops durchgeführt, so werden 20% auf den Workshoppreis gewährt.

Ablauf

Nach einem Brainstorming zu Elektrosmog folgt eine Erklärung und Diskussion über mögliche gesundheitliche Auswirkungen, die Felder von elektrischen Geräten, Leistungsregelung und Sendeeigenschaften des Handys, das Mobile Internet und WLAN. Der Inhalt wird dabei an die Altersstufe angepasst. Entscheidend ist, dass die SchülerInnen möglichst viele, einfache Tipps zur Elektrosmogreduktion kennenlernen.

Im Anschluss an den technischen Teil folgt eine Diskussion über die Einsatzgebiete des Handys. Die SchülerInnen machen sich Gedanken über die Vor- und Nachteile des Handys und überlegen wo das Handy sinnvoll ist und in welchen Situationen es stört.

Danach gestalten die SchülerInnen in Gruppenarbeit Plakate und führen selbst Strahlungsmessungen an Kabel, Radio und Handy durch. Dabei erarbeiten sie in 5 Gruppen folgende Themen:

  1. Versuche zur Entstehung und Vermeidung von elektrischen Feldern
  2. Versuche zur Entstehung und Vermeidung von magnetischen Feldern
  3. Versuche zur Entstehung und Vermeidung von Funkwellen
  4. Plakate erstellen zu den Vor- und Nachteilen des Handys
  5. Plakat erstellen zu Tipps zum sinnvollen Umgang mit dem Handy

Die Gruppen stellen ihre Ergebnisse den MitschülerInnen vor.

Am Ende überlegen sich die SchülerInnen welche Maßnahmen sie selbst umsetzen werden.

Infoblatt

In dem Infoblatt zum Schulprojekt sind die wichtigsten Eckdaten auf einer Seite zusammengefasst.

Anmeldung

Die Anmeldung kann telefonisch unter +43 677 62047959 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!erfolgen.